Ich weiß, die Lesung ist nun schon ein bisschen her, aber da während der Lesung so viele tolle und interessante Inhalte zur Sprache gekommen sind, möchte ich keinem diese Informationen vorenthalten. 😉

Ich habe über nebenbei 5 Seiten mit handschriftlichen Notizen gemacht die ich hier zu „Papier“ gebracht habe. Viel Spaß

Ich muss noch einmal auf meine Facebook Seite hinweisen, da ich dort auch immer direkt aus Veranstaltungen poste, besuchen lohnt sich also!


Die Lesungen von Kai Meyer in Braunschweig finden normalerweise in der Stadtbibliothek statt, dies ist in der Regel dem Genre geschuldet, da Kai Meyer überwiegend Jugendromane schreibt und daher das Interesse einer Lesung bei einem viel größeren Publikum liegt. Die Krone der Sterne ist allerdings eine SciFi-Opera für Erwachsene und daher gab es einen recht überschaubaren Zuhörerkreis, der sich in der Buchhandlung Graff eingefunden hat. Was nichts desto trotz gut besucht und unterhaltsam war.


Das Buch ist bei Fisher-Tor erschienen, der Fantasy und SciFi Sparte des Fischer Verlags, welche sich mit Tor Books USA zusammengetan haben um auf dem Markt besser Fuss zu fassen, durch diese Zusammenarbeit ist es möglich eine große Anzahl bekannter Autoren auch aus den USA zu verlegen.

Kai Meyer selbst bezeichnet sein Buch als Space-Fantasy, also SciFi die nicht technikorientiert ist und eine abenteuerliche Art der SciFi darstellt. Hier geht es in erster Linie um die Geschichte vor einem Sci-Fi Setting, also Raumschiffe, fremde Welten und Kulturen, aber weniger darum wie die ganze Technik funktioniert. Heutzutage könnte man es am besten als Space-Opera bezeichnen.

Bei der Krone der Sterne handelt es sich um ein Herzensprojekt von Kai, weil er mit solchen Geschichten groß geworden ist. Jedes Kind der 70er und 80er Jahre erinnert sich bestimmt noch an die unzähligen SciFi Romane und Hefte und viele dürften diese verschlungen haben.

Angedacht sind 2 Fortsetzungen die jeweils im Jahresabstand erscheinen sollen, Band 2 also im Frühjahr 2018. Bei der Veröffentlichung der „Krone der Sterne“ stand eine Fortsetzung nicht sofort fest, der Verlag wollte diese vom Publikumserfolg (also der Leserzahlen) abhängig machen, aber bereits nach wenigen Tagen war klar, dass es eine Fortsetzung geben muss.

Die Krone der Sterne ist Kai Meyers 56. Buch!

Im Anschluss an diese Einleitung wurden uns in 2 Textpassagen die beiden Hauptprotagonisten vorgestellt.

  1. Iniza, die Adelige, die Auserwählte Braut der Gottkaiserin aus den äußeren Kolonien, welche sich nicht mit ihrem Schicksal abfinden will.
  2. Shara, die ehemalige Schürferin (in der Textstelle ist sie es noch), die Deportiert wurde um nach Indigo zu schürfen und nun sich mit eine Urkunde im Gepäck ihre Freiheit verspricht. (Shara ist auch Kai’s persönliche Lieblingsfigur)

Nach der Einführung dieser beiden Charaktere geht der eigentliche Roman erst los, denn Iniza, Shara und noch ein paar andere reisen zusammen auf der Nachtwärts durch das Sternenreich der Gottkaiserin. Ein klassisches intergalaktisches Roadmovie.

Die Nachtwärts ist übrigens ein Raumschiff in Form eines Halbmondes mit einem Gesicht in der Mitte (Im Einband des Buches befinden sich hierzu sehr detaillierte und eindrucksvolle Zeichnungen), beim Starten und Landen liegt das Schiff auf der Seite und richtet sich im All auf, das Gesicht selbst dreht sich dann entsprechend.

 

Sollte es nach dem 3. Band noch Interesse für Fortsetzungen geben (seitens der Leser), würde Kai auch gerne noch nach Band 3 weitermachen.

 

Nun noch die Verlagsseitige Information zum Buch, für alle die nun neugierig geworden sind:

u1_978-3-596-03585-4.jpg

Ein dramatisches Weltraumabenteuer im Breitwandformat voller Action und Magie von Bestsellerautor Kai Meyer

Das galaktische Reich von Tiamande wird von der allmächtigen Gottkaiserin und ihrem Hexenorden beherrscht. Regelmäßig werden ihr Mädchen von fernen Planeten als Bräute zugeführt. Niemand weiß, was mit ihnen geschieht.
Als die Wahl auf die junge Adelige Iniza fällt, soll sie an Bord einer Weltraumkathedrale auf die Thronwelt gebracht werden. Ihr heimlicher Geliebter Glanis, der desillusionierte Kopfgeldjäger Kranit und die Alleshändlerin Shara Bitterstern tun alles, um den Plan der Hexen zu vereiteln. Im Laserfeuer gewaltiger Raumschiffe kämpfen sie um ihre Zukunft – und gegen eine kosmische Bedrohung, die selbst die Sternenmagie der Gottkaiserin in den Schatten stellt.

›Die Krone der Sterne‹ ist eine Space-Fantasy der Extraklasse von Bestsellerautor Kai Meyer (›Die Seiten der Welt‹, ›Die Wellenläufer‹, ›Die fließende Königin‹). Illustriert wird das Buch mit zahlreichen Originalzeichnungen von Jens Maria Weber (›Codex Roboticus‹).

Paperback
Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-03585-4
464 Seiten, Klappenbroschur

Nun kommen wir zu den Fragen an den Autor:

Was können wir von Kai Meyer in nächster Zeit erwarten?

  • Es wird eine Vorgeschichte zu den Seiten der Welt geben (diese wurde bereits beim Verlag eingereicht)
  • Als nächstes wird eine Dilogie folgen, welche im viktorianischen London spielen wird. Die Bände sollen jeweils zur Frankfurter Buchmesse erscheinen, Band 1 also im Herbst 2018 und Band 2 im Folgejahr

Wie ist er auf die Idee gekommen dem Buch die Seiten mit den Illustrationen hinzuzufügen?

  • ursprünglich gab es in den 70er/80er Jahren bei Hobbit Presse eine Anzahl von Romanen, welche von Heinz Edelmann illustriert wurde. Nicht nur das Cover, sondern die Innengestaltung des Umschlags und Doppelseiten mit Zeichnungen und Text des Impressums (u.a. auch die Ausgabe des Herrn der Ringe von Margaret Caroux). Am bekanntesten ist Heinz Edelmann aber wohl als Art Director für den Beatles-Film Yellow Submarine
  • diese Idee wurde also als eine Hommage an eben jene Werke geboren, sie diente als eine Art Vorspann (wie im Film) um den Leser auf die Welt einzustimmen.
  • kein anderer Verlag hat diese Idee bis heute wieder aufgegriffen und da Kai diese unbedingt einfließen lassen wollte, hat er einfach zu seinem Gespräch mit dem Fischer/Tor Verlag einfach diese alten Ausgaben seine Bücher vorgestellt. Die Idee kam beim Verlag gut an und wurde dann übernommen.

Welchen Einfluss hat man als Autor auf das Cover?

  • wenig bis gar keinen
  • der Einfluss hängt in erster Linie auch vom Erfolg des Autors ab, je Bekannter desto mehr Einfluss kann man ausüben
  • bei Carlsen und Heyne beispielsweise gab es keinen
  • bei Fischer/Tor war die Zusammenarbeit möglich, dies ist aber nicht üblich

Ist eine weitere Zusammenarbeit mit ASP geplant?

  • es ist im Moment keine konkrete Zusammenarbeit geplant

Woher kam die Idee zum Design der Nachtwärts?

  • die Idee dazu entspringt der Vorstellung mit einem Mond durchs Weltall zu fliegen und nicht mit einem Raumschiff, sondern eher so wie in bekannten Kinder/Märchenbüchern. Dabei sollte dieser aber sehr schnörkelig, barock und opulent sein, als Kontrast zu der aus SciFi Romanen bekannt Geradlinigkeit mit sehr glatten, reduzierten Formen.

Wie schreibt Kai seine Bücher?

  • am Anfang schreibt man ein ca. 40 seitiges Expose, in dem schon einmal die Einleitung des Romas, natürlich unkorrigiert und dann in Stichworten die Handlung beschrieben ist.
  • dann dauert es 3-4 Monate in denen man die Ideen sammelt, Szenen entwirft und andere Informationen zusammenträgt
  • dann folgt die Schreibphase, es kann auch gut möglich sein, dass man das Ende des Romans einfach noch einmal ändert, wenn sich die Figuren in eine andere Richtung entwickeln

Wie sieht sein Arbeitsalltag aus?

  • als erstes sich auf den Hintern setzen und anfangen zu schreiben, auch wenn man keine Lust dazu hat!
  • nach 2-3 Seiten läuft es aber
  • das Pensum liegt bei ca. 10 Manuskriptseiten pro Tag, also 8-10 Druckseiten.
  • geschrieben wird von Mo-Fr
  • Morgens werden die Seiten des Vortags korrigiert, danach wird geschrieben
  • Arbeitsbeginn ist 8Uhr und Ende 18-19Uhr

Sind Verfilmungen der Bücher geplant?

  • die Rechte an der Merle-Trilogie sind inzwischen wieder zurück beim Autor
  • 2007 wurde das Gelübde von Dominik Graf verfilmt und war für den Grimme Preis nominiert
  • die Arkadien Trilogie wurde von eine großen amerikanischen Produktionsfirma optioniert (d.h. die Rechte gesichert), u.a. haben die Filme wie Avatar oder Suicide Squad realisiert, konkretes steht allerdings noch nicht fest.

Wird es weitere Comics geben?

  • es wird zu „die Krone der Sterne“ eine Comicversion geben
  • geplant sind 3 Bände die voraussichtl. im nächsten Jahr erscheinen

Gab es bei der Krone der Sterne Intermediale Einflüsse?

  • Ja, durchaus. Zum einen natürlich nostalgisch geschuldet, durch die Interessen und Eindrücke der er als Kind gesammelt hat. Also durch z. B. Star Wars oder die Lego Raumschiffe. Und zum anderen aus der Idee heraus, was würde er machen, wenn er eine Saga wie z.B. Star Wars hätte schreiben dürfen.

Warum gibt es keine Außerirdischen in der Krone der Sterne?

  • wie auch in allen anderen Büchern gibt es bei Kai Meyer keine Fabelwesen oder Außerirdischen die nicht menschlich sind. Dies liegt daran, dass er keine nicht nachvollziehbare SciFi schreibt und geschrieben hat. Was z.B. die Kommunikation mit anderen Wesen angeht, ob nun sprachlich oder der physikalisch technischen Ebene, wie soll dies funktionieren? Oder wie sollen fremde Organismen in anderen Umgebungen existieren usw. Deshalb sollen diese Welten so geerdet wie nur möglich sein.
  • die Recherche zu den einzelnen Planeten basiert auf Bildbänden Rund um den Globus. Der Minenplanet als Beispiel, entstand mit einer bildlichen Vorlage der Yukon Region in Alaska, mit den stillgelegten Minen und Außenposten der Schürfer.
  • Auch denkt er nicht, dass er jemals High-Fantasy Welten erschaffen wird und lieber seinem Stil phantastische Elemente in unserer bekannten Welt zu etablieren, treu bleibt.

Nun denn, dann warten wir einmal gespannt auf den 2. band von der Krone der Sterne. 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s