Irgendwie habe ich diese Besprechung schon eine ganze Weile vor mir hingeschoben und ich weiß eigentlich gar nicht warum. Das Buch ist gut und endlich der Abschluss der Geschichte um Amy, der Author ist sympathisch und der Abend war alles in allem gelungen.

Jetzt muss ich einmal etwas in den Erinnerungen graben… , wir waren leider wegen Parkplatzmangels in der Braunschweiger Innenstadt etwas spät am Veranstaltungsort. Die Lesung hatte zwar noch nicht begonnen, aber die besten Plätze waren selbstverständlich schon alle vergeben. Der Abend war immerhin ausverkauft und auch der krönende Abschluss des Braunschweiger Krimifestivals 2016. Ich glaube die meisten Besucher hatten die ersten beiden Bücher noch nicht gelesen und mussten daher eine kurze Einleitung von Magarethe von Schwarzkopf bekommen, was bisher passiert ist und welche Personen wichtig sind. Das Publikum war sehr gemischt, der Großteil ist auf einem Krimifestival wohl eher auch von einem Krimi ausgegangen und nicht von einer Dystopie. So trafen Krimi auf Fantasy und Scifi-Fans, sowie Buchhändler, Sparkassenangestellte und Presse aufeinander.

Genau an diesem Abend wurde verkündet, dass Mr. Trump die Wahl gewonnen hatte, das Entsetzen steckte dem Publikum, sowie den Gastgebern noch in den Knochen. Justin Cronin konnte es selbst er nicht glauben als seine Frau ihm in der Nacht die Wahergebnisse mitteilte, God bless America. (Anmerkung von mir: Mögen die Hungerspiele beginnen… und Gott schütze Deutschland, dass wir nicht auch so unüberlegt wählen… AFD z.B., ja politisches Geplänkel/ Statement, aber kann jemand ernsthaft glauben, dass dieser Herr die Welt für den „normal“ Amerikaner verbessert? – so ich muss mich mal hier zügeln sonst habe ich hier bald eine tausende Wörter umfassene Schimpftirade. Leute, denkt nach bevor ihr etwas tut, öffnet eure Herzen, geht aufeinander zu, redet, diskutiert, denkt einmal nicht nur an euch selbst, lasst euch nicht von Angst regieren und habt Respekt voreinander, dass sind Werte die ich auch meinen beiden kleinen Töchtern beibringe, denn ich möchte eine Zukunft für sie haben. ENTSCHULDIGUNG für diesen Ausbruch! Ich muss hier nur einmal ein Statement setzen und ich finde es wichtig, dass sich jeder einmal selbst positioniert.)

Leider Negativ: Etwas nervig waren die beiden schnatternden Buchhändlerinnen hinter mir, die während der Lesung nichts anderes zu tun hatten als ihren Alltagsklatsch auszutauschen, weil sie weder von dem Buch gehört, die Geschichte gekannt oder den Autor zugehört hätten. :/

Wie gesagt „die Spiegelstadt“ ist der Abschluss seiner Endzeittriologie und schließt den Kreis. In „der Übergang“ ging es im Amy und ihre Freunde, in „die Zwölf“ wurden jene 12 Experimente bekämpft, die durch den Virus mutiert sind, allerdings nicht ohne Folgen und in „die Spiegelstadt“ sehen sich die Überlebenden um Amy der letzten großen Gefahr gegenüber : Zero,  jener Eine, der vor den 12 existierte, der sie manipulieren konnte und dessen Ziel es ist die Menschheit zu vernichten, was ihm ja auch überwiegend bereits gelungen ist. Amy selbst hatte sich im 2. Band ja von ihren Freunden getrennt, da sie sich ja stark veränderte. Auch sie versucht sich nicht an das Virus zu verlieren und zu etwas wie den Zwölf zu werden, ihr einziger Schutz ist ihre Unschuld und ihre Freunde. Aber bald müssen alle erkennen, dass es nur ein Überleben der menschlichen Rasse geben wird, wenn Zero aufgehalten wird.

Wie bereits bei den ersten beiden Bänden hat sich Justin Cronin einen Roman als Vorlage genommen, in dessen Art er die Geschichte um Amy und Ihre 12 geschrieben hat.

Bei „der Übergang“ war es „Lonesome Dove“ von Larry McMurty, einem hier eher unbekannten Roman.  https://www.amazon.com/Lonesome-Dove-Novel-Larry-McMurtry/dp/1439195269

Bei „die Zwölf“ war die Idee einen Roman im Stil von „1984“ von George Orwell zu schreiben, ich glaube zu diesem Klassiker muss ich nichts mehr sagen.

Bei „die Spiegelstadt“, im Original „City of Mirrors“ hatte auch einen Klassiker zum Vorbild: „Moby Dick“ von Herman Melville

Außerdem wollte Justin Cronin in diesem Band die 4 Seiten der Weiblichkeit darstellen indem er 4 verschiedene auf ihre eigene Art und Weise starke Personen als Heldinnen erschaffen hat.

Da wären zum einen natürlich Alicia als Kämpferin, Sarah als Heilerin und Amy als eine Art Priesterin aber auch Low, aus Band 2, die den Part der Sexualität übernimmt.

Gelesen wurden 3 verschiedene Textpassagen aus dem Buch, in englisch und in deutsch. bei den Fragen wurde eine Übersetzung gespart, da alle Anwesenden freiwillig darauf verzichtet haben. Der erste Teil handelte von Amy und Carter und ihrer Geschichte in der Traumwelt im Bauch des Schiffes. Der zweite Teil handelte von Carter und seinen Erinnerungen an sich selbst und wie ein Viral ein Baby gerettet hat, wer die beiden ersten Bücher gelesen hat, weiß um welches Kind es sich handelt. Und der letzte Teil war das Zusammentreffen von Alicia und Fanning in der Spiegelstadt.

Wer mehr über die Bücher erfahren möchte sollte umbedingt Justin Cronins Seite besuchen: http://justin-cronin.de/

559914_72dpi_xl

Informationen des Verlags: LINK

€ 24,99 [D] inkl. MwSt.
€ 25,70 [A] | CHF 33,90*
(* empf. VK-Preis)

Gebundenes Buch mit Schutzumschlag ISBN: 978-3-442-31180-4

Erschienen: 31.10.2016
Dieser Titel ist lieferbar.

Weitere Ausgaben: eBook (epub), Hörbuch Download

Die Zwölf – Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen – sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit.

Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen.

Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit …

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s