Gerade gestern beendet habe ich „Wild“ von Lena Klassen, dieses mal eine Dystopie aus deutscher Feder. Ich sage dazu nur „ICH WILL MEHR!“ ich kann es nicht erwarten zu lesen wie die Geschichte weiter geht! (Ich hoffe Sie geht weiter)

Erschienen ist das Buch beim Drachenmond Verlag auf den man wirklich mal einen Blick werfen sollte. Das Verlagsprogramm ist in 3 Sparten geteilt: Reisen, Bildbände und Fantasy & Sci-Fi

Logo-155-4c1

Drachenmond Verlag — Bücher mit Herzblut

Machen Bücher glücklich? Wir sagen ja! Daher sind unsere Verlagstitel mit Herzblut erdacht und mit Liebe gemacht.
Viel Vergnügen beim Lesen!

Zur Website geht es hier!

Zurück zum Buch:

wild

Wild

Roman

Lena Klassen
ISBN: 978-3-931989-79-8
384 Seiten, Softcover, März 2013
Preis: 14,90 €

Gezähmte Gefühle.
Eine Welt ohne Krankheit und Kummer.
Kein Leid und keine Leidenschaft.

Einmal wöchentlich bekommt jeder in “Neustadt” seine Glücksinjektion. Trotzdem ist die siebzehnjährige Pi nicht so glücklich wie alle anderen. Stimmt etwas nicht mit ihr? Oder warum darf sie nicht mit Lucky zusammen sein, ihrem besten Freund? Anders zu sein ist gefährlich, denn hinter dem Zaun, der “Neustadt” umgibt, liegt die Wildnis. Dort herrschen noch Krankheit und Gewalt – und dorthin werden alle verbannt, die aus der Reihe tanzen.
Dann geschieht etwas Unfassbares: Die Glücksdroge versagt. Und plötzlich steht Pi vor der Entscheidung ihres Lebens: Liebe oder Freiheit?

Das Buch spielt in einer Welt in der es die Stadt und den Wald gibt, wobei letzteres böse, lebensfeindlich und tödlich ist. Die Menschen werden perfektioniert, bereits die Embryos werden den Idealen angepasst um dem perfekten Menschen ein Stück näher zu kommen. Gefühle sind unerwünscht und den Menschen wird regelmäßig eine Glückswelle injeziert um sich perfekt anzupassen. Pi (eigentlich Peas) ist die Protagonistin, sie wird durch die Droge stark beeinflusst und lebt in einer ständigen „grauen“ Wolke bis eines Tages eben jene versagt. Sie bekommt Gefühle, die sind aber verboten und werden mit der Verbannung bestraft. Pi und ihre Freunde, welche auch betroffen sind versuchen dies zu verheimlichen, aber niemand will diese Gefühle wieder missen, also flüchten sie gemeinsam. Im Zuge dieser Flucht müssen sie feststellen, dass nicht alles so ist wie sie dachten, es gibt Verrat, Hass, Eifersucht und die Regierung schweigt über viele Dinge. Die Flucht gelingt, aber das Buch geht da erst los.

In der Wildnis werden sie von deren Bewohnern aufgelesen, welche im ewigen Kampf mit der Regierung stehen, da diese dort als Nichtmenschen zählen die man wie Tiere jagt und abschießt. Pi gewöhnt sich in das harte Leben draußen ein, wird in eine Familie integriert und lernt, dass der Wald nicht unbedingt zum sofortigen Tod führen muss, man aber ganz andere Dinge fürchten sollte.

Mehr mag ich hier nicht verraten, aber das Buch ist unbedingt lesenswert! Ich muss wissen wie es mit Pi, Orion und den anderen weitergeht und ob sich Pi und Moon bald gegenüberstehen. Haben die Außenbewohner eine Chance gegen die Regierung?

Fazit: Das Buch ist spannend, gut geschrieben und hat starke Protagonisten, die Story hat viele interessante und überraschende Wendungen, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Wild ist für mich ein Highlight in diesem Frühjahr! Bitte mehr davon! 5 Sterne von 5 😉

Zur Autorin:

Lena-Klassen-SW-239x300

Bücherverschlingende Geschichtenerzählerin. Schreibende Büchernärrin. Teetrinkende, schokoladensüchtige Fantasy-Autorin mit einer Vorliebe für Waldspaziergänge, verrückte Katzen, Lavendel und chinesisches Essen.

Geboren 1971, begann Lena Klassen schon früh Geschichten zu erzählen. Sobald sie schreiben konnte, gab es kein Halten mehr – sie schrieb ihre Fantasien auf, anfangs noch illustriert mit Filzstift-Gemälden, und so entstanden im Lauf der Jahre zahlreiche Kurzgeschichten, Gedichte und schließlich immer längere Romane. In ihrer Begeisterung für Bücher entschied sie sich dazu, Literaturwissenschaft, Anglistik und Philosophie zu studieren. Vom radikalen Zerpflücken wehrloser Texte kehrte sie jedoch zum Erzählen und Schwelgen in Geschichten zurück. Seitdem hat sie zahlreiche Kinderbücher, Jugendbücher und Romane für Erwachsene veröffentlicht.

Obwohl sie auch gerne neue Genres ausprobiert, liest und schreibt sie am liebsten Fantasy und genießt die Vielfalt der unterschiedlichen Subgenres – Vampire und Drachen, Kriegerinnen und harmlose Leute, die plötzlich aus ihrem gewohnten Alltag gerissen werden. Das ist der Moment, der alles verändert: wenn sich quasi ein Spalt in der Wirklichkeit auftut und man erkennt, dass alles ganz anders ist, als man immer dachte …

Wenn sie von ihren abenteuerlichen Reisen in fremde Welten zurückkehrt, lebt Lena Klassen mit ihrer Familie in Westfalen, belagert von zärtlichen Katzen mit ein paar kleinen Macken.

Sie schreibt auch unter dem Pseudonym Maja Winter Fantasy für den Blanvalet Verlag.

Mehr zur Autorin auf der Seite www.lenaklassen.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s