Hier nun eine kleine Zusammenfassung des Buchmesse Donnerstags.

Wie immer ist der Buchmesse Donnerstag von Schulklassen stark frequentiert, es hat schon im Bahnhof Halle angefangen. Wir waren pünktlich vor Ort (10 Minuten nach Plan durch einen witterungsbedingt verspäteten Bus) und haben sogar noch einen Sitzplatz ergattern können, im Fahrradabteil ganz vorne im ersten Wagon. Keine 2 Minuten später war daran schon nicht mehr zu denken, da der Zug von Schülern und deren Lehrern überschwemmt wurde. Ich frage mich Jahr um Jahr warum die deutsche Bahn den Massenauflauf nicht besser planen kann und 1 oder 2 Wagons dranhängt, warum die Klassen immer auf den letzten drücker kommen und sich dann obwohl mein Vordermann mir schon auf dem Schoß sitzt, noch immer hineinquetschen, irgendwer wird schon noch Luft bekommen :/ Genug gemeckert…. Fachbesucher sein hat schon seinen Vorteil, das muss ich zugeben, während also der normale Messebesucher sich mit den lieben Hundertschaften von Schülern durch den Haupteingang quetscht, konnten wir sehr unkompliziert und komfortabel durch den Fachbesuchereingang ins klimatisierte CCL gehen mit einem direkten Anschluss an Halle 2 (kein drängeln und quetschen). Zum Beginn haben wir uns die ein oder andere Lesung angesehen und im Anschluss Kontakt mit den Verlagen geknüpft und dann wieder einigen Lesungen beigewohnt. Der Tag geht immer sehr sehr schnell rum und ehe man sich versieht ist es bereits 18 Uhr und irgendwie hat man 2-3 Taschen mit Leseproben und Büchern mehr als man mitgenommen hat. Zumindest geht es mir immer so. Für mich war die Halle 2 natürlich im Fokus aber auch die Besuche der anderen Hallen 3-5 war lohnenswert, obwohl ich da tatsächlich nur mit den Verlagsmitarbeitern gesprochen habe, für weitere Termine war einfach keine Zeit mehr.

Die Abendveranstaltungen waren sehr schwierig auszuwählen, da gerade im Fantasybereich sehr sehr viel stattfindet, heute habe ich den Vorzug SEX & CRIME & SCHERZ & ANSPRUCH von Lesehappen.de gegeben.

„ein buchmessegemäßes Lesehappening mit alles“IMG-20130314-WA0004IMG-20130314-WA0005
K800_P1040831
„Seien Sie dabei, wenn die eierlegende Wollmilchsau der Buchmesselesungen auf die Bühne des Ballroom steppt, und ehemals junge Autoren wie Boris Koch, Christian von Aster, Simon Weinert, Kathleen Weise, Markolf Hoffmann, Anna Kuschnarowa und Malte S. Sembten ein unterhaltsames Feuerwerk bedingt politisch korrekter Geschichten abbrennen.(Für Brandlöcher im Gemüt wird keine Haftung übernommen)“
Bereits im letzten Jahr war diese Veranstaltung für mich einer der Höhepunkte der Buchmesse und die Location ist wirklich toll (Noels Ballroom sollte man unbedingt einmal besucht haben!), meinen Dank an alle Teilnehmer, es war ein grandioser Kindergeburtstag!
Erwähnen möchte ich noch die anderen Programmpunkte, welche am Abend stattfanden, leider kann ich mich noch nicht zerteilen, sorry.
Lesungen in der Absintherie „la Petite“
Lesung „Tanz der Engel“ im Fairyland
Lesung „der letzte Paladin“ von Richard Dübell im Ägyptischen Museum (aus Erfahrung immer sehenswert)
Lesung „Frevlerhand“ von Ines Thorn in der Bibliothek „Walter Hofman“
Lesung „1813 Kriegsfeuer“ von Sabine Ebert in der Nikolaikirche
Preisträgerlesung des Seraph 2013 bei den Stadtwerken in Leipzig
 K800_P1040876 K800_P1040873 K800_P1040918 K800_P1040887
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s