ludwig

Wie in jedem Jahr nimmt auch die Buchhandlung Ludwig im Leipziger Hauptbahnhof am Buchmesseprogramm mit jede Menge Lesungen teil.

Erwähnenswert ist die Location in der die Lesungen stattfinden, nämlich der alte preussische Wartesaal, welcher sich hinter der Buchhandlung verbirgt und der Eintritt ist frei. 🙂

Mittwoch, 13. März um 19.00 Uhr

Rosa Liksom: „Abteil Nr. 6“

Wodka, Knoblauch und ein mit allen schmutzigen Wassern gewaschener Ex-Knacki verwandeln eine geplant beschauliche Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn in einen Höllentrip.

Donnerstag, 14. März um 20.00 Uhr

Sabine Thiesler: „Bewußtlos“

Als Raffael erwacht, sind sein Bett und seine Sachen voller Blut. Er gerät in Panik, denn ihm fehlt jede Erinnerung an die letzte Nacht und es gelingt ihm nicht, herauszufinden was passiert ist. Vielleicht mordet er – ohne es zu wissen.

Freitag, 15. März um 14.00 Uhr


Ema Toyama: Mangasignierstunde

Die bekannte japanische Starmangaka signiert ihre Bücher.
Ema Toyama zeichnet ihre Mangas nicht nur, sondern schreibt auch die dazugehörigen Texte selbs

Freitag, 15. März um 15.00 Uhr

“Lesespaß mit Geronimo Stilton” für Kinder ab 6 Jahren

Der Verleger der „Neuen Nager Nachrichten“ erzählt von seinen spannenden Mäuseabenteuern und präsentiert seine fellsträubenden Abenteuer. Er gibt
Autogramme und freut sich auf Fotos mit seinen Fans

Freitag, 15. März um 17.00 Uhr


Jaecki Schwarz & Wolfgang Winkler: “Herbert & Herbert”

Das beliebte Polizeiruf-Duo Schmücke und Schneider redet gewohnt locker über Freundschaften, die Höhe- und Tiefpunkte ihrer Zusammenarbeit oder die Zipperlein älterer Herren.

Freitag, 15. März um 20.00 Uhr

Ursula Poznanski: “Blinde Vögel”

Zwei Leichen auf einem Salzburger Campingplatz scheinen zu Lebzeiten keinen Kontakt zueinander gehabt zu haben – außer in einer Lyrik-Gruppe auf Facebook. Ganz harmlos – oder steckt mehr hinter der lyrischen Fassade?

Samstag, 16. März um 15.00 Uhr


Andreas Altmann: “Dies beschissen schöne Leben”

Andreas Altmann schildert mit großer Schonungslosigkeit gegen sich selber – aber auch mit Leidenschaft und Witz – die Geschichte eines Davongekommenen, der beschlossen hat, ganz nah ranzugehen ans Leben.

Samstag, 16. März um 18.00 Uhr

Der große Heyne-Fantasy-Abend

Der inzwischen zur jährlichen Tradition gewordene Heyne-Fantasy-Abend mit den bekanntesten Fantasy- Autoren im deutschsprachigen Raum.

Es lesen:
Bernhard Hennen aus „Drachenelfen – Die Windgängerin“
Christoph Hardebusch aus „Krieg der Trolle“
Jeanine Krock aus „Feuerschwingen“
T.S. Orgel aus „Orks vs. Zwerge“

Samstag, 16. März um 20.00 Uhr

Peter V. Brett. “Die Flammen der Dämmerung”

Der Krieg um das Schicksal der Menschheit hat begonnen: Jede Nacht steigen Dämonen aus dem Boden empor und machen Jagd auf alle Lebewesen. Nur wenige wagen es, diesen Kreaturen zu widerstehen.

Sonntag, 17. März um 14.00 Uhr


Sabine Ebert: “1813″

Sabine Ebert signiert ihr neues Buch „1813 – Kriegsfeuer“. Passend zum Jubiläumsjahr der Völkerschlacht bei Leipzig, berichtet sie aus der Zeit, als Europa unter Napoleons Herrschaft stöhnte

Sonntag, 17. März um 16.00 Uhr

Tatjana Meissner: “Herr Möslein ist tot”

Tatjana und Carsten sind 40 und seit mehreren Jahren glücklich, doch eines
Morgens erwacht sie in ihrem 25-jährigen Körper und hat die Möglichkeit,
alles in ihrem Leben noch einmal ganz anders zu machen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s